Sollte Sicherheitstechnik in einen Neubau eingebaut werden?

Die deutsche Einbruchstatistik ist alarmierend. Jedes Jahr werden deutschlandweit mehrere tausend Einbrüche begangen. Zudem liegt eine steigende Tendenz vor. Die entstehenden Schäden gehen in die Millionen. Aufgrund dieser Fakten sollte sich ein jeder Bauherr fragen, ob es sinnvoll ist von Anfang an in Sicherheitstechnik zu investieren. Mittlerweile ist ein breit gefächerter Markt entstanden. Auf diesem kann Technik erstanden werden, die zur Sicherheit eines jeden Neubaus beitragen kann. Auf diesem Markt kann man beispielsweise Sicherheitsfenster, Alarmanlagen oder verstärkte Türen erwerben. Doch wann ist ein Einbau einer solchen Technik sinnvoll? Hierfür sind verschiedene Faktoren maßgeblich. Zunächst einmal ist festzuhalten, dass ein möglicher Einbrecher immer eine Abwägung anstellen wird. Dann wird die mögliche Beute gegen das Risiko der Verhaftung abgewogen. Sollte man also tendenziell viele Wertgegenstände im Haus aufbewahren, ist es ratsam über eine entsprechende Sicherung nachzudenken. Sollte man allerdings kaum oder wenige Wertgegenstände daheim haben, kann der Einsatz von Sicherheitstechnik entbehrlich sein. Weiterhin ist der Wohnort ein ausschlaggebender Punkt. Hierbei ist auffällig, dass im westlichen Deutschland mehr eingebrochen wird als im Norden oder Süden. Natürlich muss ein jeder Bauherr selber entscheiden, ob er die höheren Kosten in Kauf nehmen will. Aber zumindest sollte direkt beim Neubau darüber nachgedacht werden, denn nur so können Kosten für eine nachträgliche Umrüstung vermieden werden.

Kann ein Neubau in Eigenarbeit erstellt werden?

Bei der Erstellung eines Neubaus stellt sich vielen Bauherren die gleiche Frage. Ist es möglich gewisse Arbeiten in Eigenverantwortung zu übernehmen? Bei der Beantwortung dieser Frage kommt es vor allem auf eines an: Know-How. Nur wer die das nötige Wissen und Fähigkeiten hat, um die anstehenden Arbeiten durchzuführen sollte selber zum Werkzeug greifen. Schließlich will man sich ja im neuen Heim wohlfühlen. Zudem besteht ein hohes Verletzungsrisiko als auch ein großer zeitlicher Aufwand. Somit empfiehlt es sich für die unterschiedlichen Arbeiten ein professionelles Handwerksunternehmen zu kontaktieren.

Der Umzug ins neue Heim

Ein Umzug ist immer ein anstrengendes, aufregendes Erlebnis. Nachdem diese Hürde genommen ist, kann das Leben im Neubau beginnen. Aber vorher müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Zunächst einmal muss sich jeder Bauherr fragen ob er den Umzug in Eigenregie durchführt oder ob er eine professionelle Umzugsfirma kontaktiert. Zunächst einmal muss das komplette Hab und Gut in die braunen Umzugskartons verpackt werden. Für Umzugsfirmen geeignete Kartonagen können auf dysell.de erworben werden. Empfehlenswert hierbei ist, die Kartons möglichst genau zu beschriften. Somit ist ein schneller Start im neuen Heim gewährleistet.

 
 
|